Projekte Generalplanung
01
02
01
02
< 1/2 > 

Die Ortsgemeinde Schönenberg-Kübelberg hat im Laufe des Jahres 2006 die beiden denkmalgeschützten Gebäude der Kirchengasse 1 und Kirchengasse 3 käuflich erworben. Es handelt sich um zwei ortsbildprägende Gebäude, die für die Nachwelt in Ihrer Bausubstanz soweit als möglich erhalten und für öffentliche Zwecke umgenutzt werden sollen. Das Schulhaus Kirchengasse 3 wurde im Jahre 1705 baulich fertig gestellt. Es handelt sich um das älteste noch vorhandene Schulgebäude im Landkreis Kusel. Das barocke zweigeschossige Gebäude besitzt im Erdgeschoss noch die charakteristischen segmentbogigen Fenstersturznischen sowie die markante Eingangstür mit den beidseitigen Kreuzen. Im Inneren hat das Gebäude noch einige historische Details bewahrt, so z.B. die Türen, Fußböden, die ehemalige Schulbank im vorderen Erdgeschoßraum oder einen Wandschrank und eine Nische. Im Obergeschoss befindet sich in einem weiteren Schulzimmer eine Schablonenmalerei aus den 1920 – er Jahren mit dunkelgrünem Untergrund, auf dem Weinblätter und Blumenmotive abgebildet sind. Das Gebäude ist durch einen Felsenkeller teilunterkellert. Mit dem Nachbargebäude Kirchengasse 1, Baujahr ca. 1738, wurde gemeinschaftlich die Scheune im Mitteltrakt genutzt, wobei der eingebaute Pferdestall zum Schulgebäude, der Ziegen- bzw. Schweinestall zum Wohngebäude gehörte.

Projektdaten

  • Bauherr: Ortsgemeinde Schönenberg-Kübelberg
  • Bauort: Kübelberg, Landkreis Kusel, RLP
  • Planung / Ausführung: 2008–2011
  • Baubeginn Sanierung: Frühjahr 2009
  • Fertigstellung: Frühjahr 2011

Leistungen

  • Tragwerksplanung im denkmalgeschützten Bestand
  • Vor-Ort-Unterstützung der Objektplanung in statisch- konstruktiver Sicht
  • Holztechnische Untersuchungen
  • Statische Bestandsaufnahme

PTI-Projektleitung

  • Dipl.-Ing. M. Eng. Andreas Albert